Barbuda Spanish Point

nur durch vorsichtige, sogenannte Augapfel-Navigation zu erreichen, ist ein menschenleeres türkises Paradies. Wir erreichten diese irre Bucht und fragten uns, ob wir überhaupt richtig sind. Kein anderes Boot, menschenleer….!

IMG_6067
vorn das Riff, durch das wir etwas weiter rechts gekommen sind…..hier zu ankern ist absolut ruhig und sicher. Das Riff schützt uns…….

 

THE NIGHT BARBUDA DIED how Hurricane Irma createt a Carribian ghost town……titelte die “The Guardian” 2017. Mit knapp 200 mph zerstörte Hurricane Irma Barbuda. Es wird Jahre dauern bis die Menschen hier alles wieder aufgebaut haben. Wir kaufen frischen Fisch bei den Fischern, die hier unter Planen hausen…….

P1070345
Ellen beim Muscheln….(-:
P1070393
Unser Dinghy ist zu schwach für diesen Anfänger – Wasserski……
P1070405
Cocoa Point auf Barbuda…..Nach drei Tagen verlassen wir dieses Paradies mit gemischten Gefühlen und segeln nach St. Barth.

 

 


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s