Tag 2/3 Kreuzseen

22.-23.11.2018_Gestern Nachmittag sah die See (noch…) fantastisch aus. Mit voller Besegelung ging es nach Westen. Gegen 16:00 Uhr LT kündigte sich der erste Squall
an und wir refften das durchgelattete Großsegel. Kurze Zeit später mussten wir es bergen. Der Swell kam von rechts und der Wind schräg von achtern. Wellen, Swell und Wind nahmen weiter zu, das Abendessen war für mich gelaufen… die anderen probierten zumindest… (-:
In der Nacht refften wir die Genua bei 24-26 Kn. und wir nahmen etwas Geschwindigkeit raus. Ab und zu sahen wir die Positionslichter anderer Schiffe, alle waren schneller. Wie die das machen bei Nacht? Mir war es zu risikoreich, also blieb es bei dem kleinen Fetzen vorn am Stag.
Dann plötzlich ein Funkspruch: “PASSAT–PASSAT from three sheets”.
So eine Überraschung, es waren unsere australischen Freunde. Ellen und Laura tauschten sich aus und hatten eine Menge Spaß am Funk.
Laura und Ihr Mann segeln Zweihand, hatten das Großsegel im dritten Reff und die Fock stehen. Was für eine Leistung bei diesen Bedingungen.
Es ist selten, das auf der PASSAT Gläser zu Bruch gehen. Heute Morgen war es soweit. An angeln ist nicht zu denken und wir sind froh, den Kurs einigermaßen zu halten zu können.
Wir versuchen irgendwie über den Tag zu kommen und hoffen, dass die Wellenberge bald aus der richtigen Richtung kommen. Theresa backt frisches Brot.
Schaukelige Grüße aus dem Atlantik: Wasser 27C, Wind 26Kn, Fahrt 6-9 Kn. Kurs Karibik–280 Grad


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s